SOKO Hund
SOKO Hund - Training verbindet

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) & Teilnahmebedingungen


§ 1 Leistungsbeschreibung

Der individuelle Erfolg ist von der Mitarbeit und der richtigen Umsetzung der Trainingshinweise abhängig. Eine Erfolgsgarantie kann daher nicht gewährt werden.

 § 2 Haftung

Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Verantwortung.

Die Benutzung der Trainingsgeräte ist nur nach Anleitung und unter Aufsicht des Trainers gestattet. Eltern haften für ihre Kinder.

Der Hundehalter / Trainingsteilnehmer tritt für alle von ihm oder dem Hund verursachten Schäden ein.Eine gültige Hundehaftpflichtversicherung ist Voraussetzung für die Teilnahme am Unterricht.

 § 3 Behördliche Auflagen

Der Halter verpflichtet sich, dem Trainingsteilnehmer und dem Veranstalter mitzuteilen, ob er oder der Hund behördlichen Auflagen unterliegt (Verbot der Tierhaltung, Leinen- oder Maulkorbpflicht,).

 § 4 Gewaltfreies Training

Bei dem Training wird auf Hilfsmittel und Maßnahmen verzichtet, die dem Hund Schmerzen oder Leiden zufügen.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Teilnehmer die gegen diese Anweisungen verstoßen, ohne Erstattung der Teilnahmekosten vom weiteren Training auszuschließen.

§ 5 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen aus diesem Vertrag rechtsunwirksam sein, so bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsbedingungen (AGB) hiervon unberührt. 

 

Hiermit bestätige ich [Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail],      

 ………………………………………………………………………………………………………………...

…………………………………………………....……………………………………………………………

dass  ich und mein Hund [Name, Rasse, Geburtsdatum] 

 ……………………………………………………...…………………………………………………………..

zum Zeitpunkt des Trainings:

                                                                                                                 Ja             Nein

1. eine gültige Haftpflichtversicherung hat                                            O              O

2. keine behördlichen Auflagen haben (ggf. bitte angeben)                    O              O

3. keine ansteckenden Krankheiten hat                                                  O              O

 

Mit meiner Unterschrift erkenne ich diese AGB an.

Mir ist eine Kopie der Datenschutzerklärung gemäß Datenschutz-Grundverordnung ausgehändigt worden.

Ich erkläre mich mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.


_______________________                                                                  ______________________

         Ort, Datum                                                                                         Unterschrift

Wie sind Sie auf meine Hundeschule aufmerksam geworden?

  .....................................................................................................................................................................................    



Teilnahmebedingungen

1. Absage der Teilnahme/ Zusammenlegung von Gruppen

Auf das individuelle Training aller Teams lege ich großen Wert. Daher bevorzuge ich kleine Gruppen. Dies hat zur Folge, dass ich eine Stunde ausfallen lassen muss, wenn zu viele der angemeldeten Teilnehmer unerwartet vom Training fernbleiben.

Es wäre daher sehr fair, wenn Sie die Hälfte der Teilnahmegebühr nachträglich entrichten würden, sofern Sie nach 15.00 Uhr des Vortages absagen müssen.

Erfolgt eine rechtzeitige Absage muss ich gegebenenfalls Gruppen zusammen-legen.

 

2. Teilnahmegebühr

Damit für Sie am Ende der Stunde keine Wartezeit entsteht, werde ich die Teilnahmegebühr am Anfang der Stunde entgegen nehmen.

 

3. Gruppenwechsel

Um zu vermeiden, dass es beim Gruppenwechsel zu Beißereien kommt, wäre es sehr nett, ...

a)    ... wenn Sie Ihren Hund zum Ende der Stunde an der Leine behalten würden.

Ich werde mich bemühen, die Stunden pünktlich zu beenden, damit Sie die Möglichkeit haben, mir mit Ihrem angeleinten Hund noch Fragen zu stellen.

b)    ... wenn Sie sich mit Ihrem angeleinten Hund erst kurz vor Beginn der Stunde der Gruppe nähern würden.

 

4. Hundekontakte

Bevor Sie ihrem Hund gestatten, mit anderen angeleinten Hunden Kontakt aufzunehmen, fragen Sie bitte beim Halter nach, ob dieser damit einverstanden ist. Viele Hunde wollen nicht „Guten Tag“ sagen.

 

5. Eigenverantwortung

Da wir in der Öffentlichkeit trainieren, kann ich Ihnen die Verantwortung für Ihren Hund nicht abnehmen.

a) Es werden immer mal freilaufende Hunde vorbeikommen.

Dann wird das Training sofort unterbrochen!

Bitte managen Sie Ihren Hund wie sonst auch.

b) Bitte sagen Sie mir, wenn Sie Ihrem Hund eine Übung (z.B. ohne Leine) nicht zutrauen!

 

6. Freilauf

Im Training gibt es gelegentlich kontrollierten Freilauf.

Bitte achten Sie in dieser Zeit darauf, dass andere Hunde nicht gemobbt und Passanten nicht belästigt werden.

 

7. Füttern

Bitte füttern Sie nur Ihren eigenen Hund !!!

Viele Hunde haben Futterallergien.

Erinnern Sie mich in diesem Fall daran, wenn ich mit Ihrem Hund eine Übung demonstrieren darf.

 

8. Ressourcen

Nicht nur Spielzeug, auch Wasser, Futter, Rücksäcke und Trainingszubehör sind Ressourcen, die manche Hunde gerne verteidigen.

Achten Sie selbstständig auf genügend Abstand!

 

9. Bellen

Ich werde zwischen den Trainingseinheiten immer wieder etwas erklären.

Dies ist für viele Hunde langweilig.

Bitte achten Sie darauf, dass sich Ihr Hund in dieser Zeit nicht ständig bellt.

Belohnen Sie ihn, wenn er sich ruhig verhält!

 

10. Markieren

Es wäre Ihnen sicher sehr peinlich, wenn Ihr Hund Trainingszubehör oder fremde Taschen markieren würde. Bitte haben Sie ein Auge darauf!

 

11. Hinterlassenschaften

In der Stadt entsorgen Sie bitte die Hinterlassenschaften Ihres Hundes.